Startseite / Bautrocknung / Baubeheizung / Hallenbeheizung

Baubeheizung / Hallenbeheizung

Beheizung von Bau und Hallen

Gerade während der kalten Wintermonate droht so manchem Bauvorhaben eine Zwangspause. Ist es zu kalt oder herrscht sogar Frost, können die meisten Baumaterialen nicht verarbeitet werden. Aber auch bei Ausfällen der Heizungsanlage, z.B. als Folge eines Brandschaden oder Leitungswasserschaden, kann eine Baubeheizung notwendig werden.

Die Lösung ist eine Baubeheizung. Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Entweder mit Gas, Öl oder elektrisch heizen. Gas ist jedoch nicht zu empfehlen, da bei der Verbrennung von Gas, Wasserdampf entsteht und somit zusätzlich Feuchtigkeit in das Gebäude eingebracht wird. Sie können bei uns die Geräte mieten, die sie benötigen.

Gerne bieten wie Ihnen aber auch unseren Komplettservice an. Dieser beginnt mit der Planung der gesamten Beheizung. Zuerst wird erfolgt die fachgerechte Berechnung des tatsächlichen Heizbedarfs. Unsere Geräte erreichen Leistungen von 3KW -9KW -15 – KW bis hin zu 150kw pro Gerät. In Rücksprache mit den Gewerken, wird der Temperaturbereich festgelegt, der auch bei Außentemperaturen von -12 C° nicht unterschritten werden darf.

Bei der Beheizung mit ÖL, liefern wir die passenden Öltanks mit dazu. Diese haben eine Transportzulassung und sind doppelwandig. Sie können auf der Baustelle flexibel per Hubwagen oder Gabelstapler bewegt werden.

Danach wird festgelegt, wie beheizt wird. Elektrisch oder per Ölheiz-Aggregate. Der Standort der Heizaggregate wird festgelegt und per Luftschläuche durch welche die erhitze Luft transportiert wird, versorgt.

Auf Wusch kann der Stromverbrauch erfasst und dokumentiert werden. Sie bekommen dann nach Abschluss der Beheizung einen Nachweis des verbrauchten Stroms. Diese Bescheinigung dient auch zu Vorlage bei Ihrem Stromanbieter.

Preise nur für Verleih oder Vermietung der Geräte auf Anfrage.

Fragen Sie uns

Kontakt